Do

21

Mär

2013

Freiheitsstatue und dann doch nicht

Nachdem wir uns einen kompletten Tag mehr oder weniger freiwillig ausgeruht hatten, ging es nun auf mit unserem Plan die Freiheitsstatue zu besteigen.

 

Also ging es erst von unserer Wohnung wieder raus zu einem Bus, dann in den Nachbarstaat und damit fließend in die Nachbarstadt. Dort angekommen, suchten wir uns, wieder so einen lustigen "Spring'auf und Fahr mit Bus" fuhren bis zum Hafen wieder mit, diesmal sogar mit einem verständlichem Tourguide auf dem Bus. Und da wir ja 'Miss Libby' besuchen wollten, liesen wir uns am Hafen mit einer Wegbeschreibung absetzten. Da der lustige Tourguide schon Witze gemacht hatte, war uns klar, dass wir leider nicht 'Miss Libby' besuchen werden.

Stattdessen ging es dann mit einem kleinem Touristenschiffchen auf eine nette Hafenrundfahrt nah an die Statue und Ellis Island heran. Nach dieser kleinen Hafenrundfahrt war uns auch wieder nach ein wenig Nervenkitzel und somit entschlossen wir uns heute dann auf das Empire State Building zu gehen.
Vorort angekommen ging es mit dem Fahrstuhl hoch und ich begann wieder mit dem knipsen von vielen Fotos, leider ist meine Kamera bei Dunkelheit nicht die beste, vorallem nicht, wenn man keine ruhige Handhaltung hat, aber seht lieber selbst, wie immer weiter unten.

0 Kommentare

Do

21

Mär

2013

Empire State und vorher...

Doppelte Bildergalerie schafft mehr Ordnung^^

 

Da wir noch unbedingt in "Bodies - The Exhibition" wollten und diese nicht weit weg von dem Hafen war, machten wir uns zu Fuß auf den Weg. Nach etwa 10 Minuten Fußweg hatten wir es auch endlich geschafft zur Stelle, wo die Exhibition sein sollte, wir suchten dumm und dussellig nach dem Eingang, bis wir beide die Nase voll hatten und einen netten Herren an einer Information nach dem Eingang fragten.

Seine Antwort war eher weniger toll:

"No more, no more", da ich seinen Satz etwas unverständlich fand musste ich gleich nochmal konkreter Fragen, fiel mir auch ganz einfach:

"So the exhibition is no longer available?" darauf hin meinte er nur:

"Yes, no more".

 

Naja ernüchternd schauten wir uns dann unten in der Region um und fanden dann das Pier 17 (ka, könnte auch eine andere Nummer gehabt haben) ganz interessant.

Es war eine klitzekleine Mall mit jeglicher Souvenirshops, da Mausi hungrig wurde, entschlossen wir uns in der Mall nach etwas essbarem umzuschauen, fündig wurden wir dann auch auf der letzten Etage: So gab es Wrap mit Pommes.

Nach der kleinen Stärkung schnappten wir uns den nächsten Bus und fuhren weiter bis zu einer passenden Station, von wo aus wir zum Empire State Building laufen konnten. Dort angekommen war es dann auch fast schon wieder ganz dunkel aber ihr seht es ja in der Fortsetzung der ersten Bildergalerie, wie immer unterhalb des Blogs.

0 Kommentare