So

24

Mär

2013

Einkauf zu(m) Zweit(en)

Was kann man zu einem lustigen Einkauf zu zweit schon großartiges sagen, außer wir kauften das, worauf wir lustig waren und achteten dieses Mal darauf, dass wir nicht wieder zu viel einpackten. Nach dem normalen Einkauf, ging es wieder hoch in unsere Wohnung alles verstauen und wir planten den Rest der Woche etwas weiter durch.

Später gab es dann noch einfach so mal frische Früchte mit Sahne und leckerem Vanille Eis. Da wir uns für die nächsten Tage erholen wollten gingen wir relativ früh ins Bett.

Leider sind keine Fotos von heute erhältlich, aber es kommen definitiv noch genug Fotos zum anschauen.

 

0 Kommentare

Mo

25

Mär

2013

Spazieren und wenn Man(n) kocht

Naja wie der Titel schon wieder etwas vorweg nimmt, geht es hier wieder um ein paar Vorurteile dem Manne gegenüber, er könne nicht kochen und so weiter. Aber gut mehr dazu zum Ende und sicherlich findet sich auch das ein oder andere Foto dazu in meiner netten kleinen Bildergalerie wieder. Aber noch nicht nachschauen erst Story lesen bitte. Nachdem wir uns gestern früh hingelegt hatten, starteten wir relativ früh gesehen in den Tag. Ein kurzes Frühstück, wie so ziemlich jeden Tag und danach ging es da es doch relativ sonnig war die Gegend auskundschaften. Da ich vorher auf unserem Privatbalkon gewesen bin, ging ich nur mit einem etwas dickerem Pulli auf die Straße, was ich oben auf dem Balkon jedoch nicht merkte, war der Wind der die ganze Sache noch etwas auffrischte. Naja jedenfalls machten wir uns auf den Weg und da wir beide ja baden/schwimmen gehen wollten und angeblich ein Strand unweit von unserer Wohnung weg sein sollte, machten wir uns auf die Suche nach diesem, allerdings ohne Erfolg, es zog uns dabei auch ein wenig in den nahegelegenen „SteamWhistle Park“ vor dem CN–Tower und etwas weiter in das Neubaugebiet von dort ging es wieder zurück über eine Brücke ins alte York, durch einen anderen Park und am CN–Tower wieder vorbei und zurück ans Wasser. Von dort schauten wir uns auch nach einer Schlittschuhbahn aus, da mir Dom und Cory sagten, dass eine am Harbourfrontcentre sein müsste. Da es sich bei dieser Bahn um eine natürliche Bahn, ohne Kühlungssystem handelte, war diese leider schon aufgetaut und es blieb nur noch ein wenig Eis zum darüber laufen über. Von daher machten wir uns von dort wieder auf die Suche nach dem besagten Strand. Auch dieses Mal blieb die Suche erfolglos und da suchen ja bekanntlich hungrig machte, war es Zeit zu kochen und den nächsten Tag zu planen. Als wir oben in unserer Wohnung angekommen waren, ging es für mich zum Herd, Wasser für die Nudeln aufsetzten, es ein wenig würzen (mit Salz, ein wenig Pfeffer und auch ein wenig Knoblauchpulver). Naja nachdem das Wasser endlich am Kochen war, hatten wir beide schon tierischen Hunger und Kim schmiss die Nudeln in das Wasser und drehte den Herd etwas runter. Nach kurzer Zeit kam die Beschwerde ihrerseits, dass die Nudeln nicht weich werden würden, und ich fragte sie nur warum sie denn den Herd runter gedreht hatte. Nachdem ich sie danach fragte hieß es von ihrer Seite aus, ich solle das übernehmen sie sei zu ungeduldig, also übernahm ich den Kochlöffel drehte den Herd wieder hoch und lies erst einmal das Wasser überkochen, da ich vergaß den Deckel abzunehmen (ja Männer und das Kochen). Als die Nudeln nun endlich etwas weicher wurden, fragte ich Kim ob diese in Ordnung wären für sie, sie meinte ja weicher würden die doof sein, also begann ich das Wasser aus dem Topf abzugießen, natürlich hatten wir kein Nudelsieb und somit musste der Topfdeckel als Sperre für die Nudeln herhalten, leider wurde dieser an der einen Stelle trotz Tuches zu heiß und ich ließ ihn Ausversehen fallen, damit landeten natürlich unvermeidbar ein paar Nudeln in der Spüle und daher auch die Überschrift – Wenn Mann kocht. Zum Glück war die Spüle vorher sauber gemacht worden (von mir) und dadurch waren die Nudeln natürlich noch essbar für uns und wir mussten nicht hungern, wie viele Nudeln schlussendlich in der Spüle waren seht ihr wie versprochen in der Bildergalerie, es sei denn ihr hattet schon vor ab geschaut was ich wohl meinen könnte.

0 Kommentare